Die Geschichte des Briefeschreibens

Briefe gehören unter die wichtigsten Denkmäler, die der einzelne Mensch hinterlassen kann. Der Brief ist eine Art Selbstgespräch.

~ Johann Wolfgang von Goethe

Von der Brieftaube zur E-Mail. Die Art der Kommunikation hat sich im Laufe der Jahre sehr verändert. Sogar in unserer schnelllebigen Zeit, wird ein Brief noch immer sehr geschätzt. Sei es in der Schule, wenn man von seinem Schwarm einen Liebesbrief bekommt, auf dem man ankreuzen kann, ob man seine Freundin sein will, oder wenn man mit einem Freund eine Brieffreundschaft pflegt. Fakt ist, so ein Brief löst in einem ein nostalgisches Gefühl aus, wie es eine E-Mail nie könnte.

Doch wie hat sich das Briefeschreiben entwickelt? Begeben wir uns dafür zuerst auf eine spannende Reise in das Alte Ägypten.