Liebes Tagebuch!


Mit diesen Worten beginnen wohl die meisten Einträge eines Tagebuchs.

Viele Menschen nutzen dieses kleine Zauberbüchlein, um sich ihre Sorgen, Probleme aber auch Hoffnungen und Träume von der Seele zu schreiben.

Eine sinnliche Macht

Ein Tagebuch dient weniger dazu, seine Geheimnisse vor anderen zu verbergen, sondern es besitzt eine viel größere, sinnlichere Macht. Es hilft uns dabei, Erlebtes zu verarbeiten, die Gedanken zu ordnen und unsere Persönlichkeit weiterzuentwickeln.

Wie man sein Tagebuch führt, ist jedem selbst überlassen. Man kann es in der Ich-Form schreiben oder auch an eine andere Person richten, z.B. an einen Freund, an eine Fantasiefigur oder auch an "sein liebes Tagebuch".

Gedanken in Worte fassen

Die Einträge und Geschichten in das kleine Büchlein helfen klarer zu sehen, die eigenen Gedanken zu ordnen und diese in Worte zu fassen.

Das Tagebuch ist ein wundervolles Werkzeug, um wieder zu seinem inneren Gleichgewicht zu finden, denn es ist immer an unserer Seite. Es wird zu unserem treuen Lebensbegleiter und hat immer ein offenes Ohr für uns.